Stadtmuseum Meran

Eines der ältesten Südtiroler Museen findet seine neue Heimat im renovierten Palais Mamming in Meran. Die imposante Sammlung gotischer Figuren, barocker Gemälde sowie archäologischer Fundstücke und berühmter Ausstellungsstücke wie die Totenmaske von Kaiser Napoleon wird seit der Eröffnung im Jahre 1900 kontinuierlich erweitert.

Im Rahmen der Renovierungsarbeiten im Palais Mamming, wurden eine VRV-Klimaanlage zum Heizen und Kühlen des Meraner Stadtmuseums errichtet. Zusätzlich fand der Einbau einer Fußbodenheizung im Kellergeschoss statt. Dabei standen archäologische Funde an der Tagesordnung, welche den Bau erheblich verzögerten. Deshalb wurde auf das gut organisierte Team des Unternehmens Schmidhammer und das erfahrene HLS-Planungsstudio Studio Langer gesetzt, welche neben Flexibilität auch Lösungen präsentierten und diese termingerecht fertigstellen konnten.

Stimme des HLS-Planers:

Die Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Schmidhammer gestaltete sich ausgezeichnet und produktiv.

Wir fanden Professionalität, Kompetenz und proaktive Zusammenarbeit sei es mit dem verantwortlichen Techniker wie auch mit allen beteiligten Monteuren, vor.

Trotz der schwierigen Realisierung, bedingt durch das denkmalgeschützte Gebäude, wurden die Kosten und die Zeitpläne eingehalten. Des Weiteren wurde der bürokratische Teil, vorbehaltslos unterschrieben.

Ing. Antonio Feraboli - STUDIO LANGER